Powersliders Blog

14.9.2017 – Tag 14 – Murter

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 14. September 2017

Heute wollten wir erst nach Kaprije einige bekannte Schnorchelbuchten ausprobieren. Morgens Hafenausfahrt…

Sonnen kann man sich auch bei voller Fahrt… ­čÖé

Wir stellten dann aber fest, das der Wind in die Buchten blies und das ist dann doch sehr ungem├╝tlich, es zieht einfach und ist recht frisch, zum Sonnen ungeeignet, au├čerdem schaukelt das Boot dann doch ordentlich.

Also haben wir doch wieder nach Murter verlegt und nach 17km Fahrt ├╝ber das offene Meer kamen wir an einer sch├Ânen flachen Badebucht an. Mittags gab es ein gepflegtes Dinner mit gek├╝hltem Ros├ę…

Man kann durch das klare Wasser den Verlauf der Ankerkette pr├╝fen…

R├╝ckenplatscher! ­čÖé

Herrlich, hier zu schwimmen.

Conny war auch im Wasser – und wird vor dem Abtrocknen mit S├╝├čwasser geduscht… ­čśë

Die R├╝ckfahrt ging wieder durch die Br├╝cke, hier m├╝ssen wir etwas Gegenverkehr durchlassen. In der Durchfahrt ist nur ca. 2m Wassertiefe, da muss man sich genau in der Mitte halten.

Abends hatten wir sehr edlen Petersfisch, s├╝ndhaft teuer aber auch sehr lecker.

liebe Gr├╝├če – Marcel

Advertisements

13.9.2017 – Tag 12 – zweiter Boots-Tag (Mala Luka)

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 14. September 2017

Heute wollten wir mal wieder in die Mala Luka Bucht, wo wir letztes Jahr einmal waren.

Hier der Blick vom Fr├╝hst├╝ck auf unseren Hafen. Unser Boot ist das mit den weinroten Polstern vorn Mitte links.

Dazu muss man bei Tisno die Zugbr├╝cke von Murter passieren, die nur zweimal am Tag jeweils eine halbe Stunde ├Âffnet. Morgens ist die Zeit von 9:00-9:30 und daher m├╝ssen wir zeitig los – da war es noch etwas frisch.

P├╝nktlich sind wir an der Br├╝cke und passieren die enge Stelle ohne Probleme:

Im Hafen von Tisno liegen einige nette Boote…

Anschlie├čend kann man Gas geben…

Hier liegen wir dann vor Anker und genie├čen die Sonne und das etwas frische, aber gerade noch ertr├Ągliche Adria-Wasser. ­čÖé

Abends dann ging es die gleiche Strecke retour, die Br├╝cke ├Âffnet dann von 17:00-17:30.

liebe Gr├╝├če – Marcel

12.9.2017 – Tag 12, der erste richtige Boots-Tag

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 13. September 2017

Heute ist der erste Boots-Fahrtag. Das Wetter startet etwas bedeckt, sollte aber gegen 11 aufklaren. In Tuckerfahrt geht es aus dem Hafen raus…

Nach Hafenausfahrt kann man Gas geben.

Nach zwei Fehlversuchen (zu viel Wellen, zu viel Wind) landen wir in einer Nord├Âstlich gelegenen Bucht von Kaprije und verbringen dort den Tag mit Sonnenbaden.

Abends wurde es irgendwann frisch und wir packen die Sachen zusammen, um wieder in den Hafen zu brausen. Die 8,5km sind flott gefahren und wir haben ein sch├Ânes Dinner nach dem Duschen.

liebe Gr├╝├če – Marcel

11.9.2017 – Tag 11, Regen

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 13. September 2017

Heute war der zweite angek├╝ndigte Regentag. Wir waren in Sibenik einkaufen. Unterwegs erwischt uns ein Wolkenbruch, wie wir ihn selten gesehen haben. Das Wasser str├Âmt teilweise knietief in rei├čenden B├Ąchen ├╝ber die Stra├čen.

Die Leute versuchen verzweifelt, aber irgendwie auch stoisch, damit klar zu kommen, sie halten beispielsweise ihre Koffer hoch…

Das Wetter f├╝r die n├Ąchsten Tage ist aber sehr gut angesagt:

Abend lesen wir auf heute.at einen Bericht ├╝ber Hochwasser-├ťberflutungen in Zadar und Nin, wo wir vor einigen Tagen noch waren und was nur ca. 75km entfernt ist. Das Foto unten ist ein Screenshot aus einem Hubschrauber-Video. Verr├╝ckt, denn an den mit den roten Pfeilen ca. 2m hoch ├╝berschwemmten Stellen haben wir vorgestern noch mit Louise geparkt und die sch├Âne Aussicht beim Spazierengehen genossen.

Wir hoffen auf besseres Wetter.

liebe Gr├╝├če – Marcel

10.9.2017 – Tag 10

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 11. September 2017

Die n├Ąchsten zwei Tage ist Schlechtwetter angesagt. Erst Starkwind (bei Sonnenschein), sp├Ąter dann Starkregen und Gewitter. Wir h├Ąngen erst ein wenig am Boot ab..,

Checken die Ausr├╝stung und Planungsunterlagen, machen uns mit dem Simrad Navi des Bootes vertraut…

…und verziehen uns, als der Regen herunter prasselt.

Rund um das Wohnmobil ergiessen sich B├Ąche…

Wir verbringen den Abend mit einem weiteren leckeren Dinner bei Drazen und erz├Ąhlen uns Geschichten. ­čÖé

liebe Gr├╝├če – Marcel

9.9.2017 – Tag 9

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 11. September 2017

Beim Aufwachen entdecken wir erst mal, wie sch├Ân es hier im Zaton Holiday Resort ist. Der Platz ist zwar gigantisch gro├č, aber auch wirklich toll angelegt.

Es gibt eines Shopping Meile…

…und einen (k├╝nstlichen) Sandstrand.

Nach den Auschecken besuchen wir noch Nin…

…und kaufen Souvenirs…

Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir Tribunj und treffen unsere Freunde vom letzten Jahr.

Wir ├╝bernehmen erst mal das Boot, eine Atlantic Marine 730.

Nat├╝rlich machen wir erst mal ’ne Testfahrt. L├Ąuft ordentlich. ­čśë

Abends dann das obligatorische Dinner im Plavi Val.

liebe Gr├╝├če – Marcel

8.9.3017 – Tag 8

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 8. September 2017

Heute ging es nach einer durchgeregneten Nacht zuerst vom Camping Baldarin ├╝ber die 15km lange einspurige Stra├če unter allerlei unterhaltsamen Ausweichman├Âvern am Gegenverkehr vorbei wieder auf die Hauptstra├če der Insel und dann zum F├Ąhrhafen nach Mali Losinj.

Dort erwarben wir ein F├Ąhrticket zur ├ťberfahrt nach Zadar und hatten dann drei Stunden Zeit bis zur Einschiffung.

Die Autos werden einfach in das Schiff gefahren und nirgendwo angebunden.

Anschlie├čend genossen wir bei herrlichem Wetter die achtst├╝ndige Schiffsreise mit vier Zwischenstopps bei kleineren Inseln unterwegs.

Irgendwann kam der unvermeidliche, aber wundersch├Âne Sonnenuntergang…

├ťberraschend waren wir eine Dreiviertelstunde zu fr├╝h am Ziel und schwups hatte uns die F├Ąhre in der Stadtmitte von Zadar ausgespuckt.

Da es schon sp├Ąt und dunkel ist, beschlie├čen wir, einen gro├čen Camping aufzusuchen, wo man m├Âglicherweise eine 24h Rezeption hat.

Das Holiday Resort Zaton hat dann auch alle Erwartungen ├╝bertroffen – riesengro├č und mit allem Zipp und Zapp, was man sich nur vorstellen kann. Animation in vier Sprachen und f├╝r f├╝nf Altersgruppen in einem Amphitheater f├╝r 750 Personen, nur um ein Detail zu nennen. Uber zehn verschiedene Pools in der Pool Area usw. usf. Verr├╝ckt.

Wir bauen f├╝r die Nacht auf einer Zeltwiese auf den einfachsten Pl├Ątzen (gef├╝hlt mehrere Kilometer vom Strand und den Pools entfernt auf und gehen nach einem kleinen Snack nach einem langen Tag schlafen.

liebe Gr├╝├če – Marcel

Donnerstag, 7.9.2017 – Tag 7

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 7. September 2017

Heute ist den ganzen Tag Regen angesagt. Es hat die ganze Nacht durchgeregnet und der Tag ist tr├╝be und grau. Wir lesen und ich mache Emails. ­čśë Nachmittags kl├Ąrt es etwas auf und wir k├Ânnen drau├čen grillen und zu Abend essen, aber nachher regnet es sich wieder ein.

Der Abend vergeht mit Blog und Tagebuch schreiben, Emails verarbeiten und Lesen.

Morgen geht’s auf eine l├Ąngere Schiffsreise nach Zadar. Wir sind gespannt.

liebe Gr├╝├če – Marcel

Mittwoch, 6.9.2017 – Tag 6

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 7. September 2017

Heute geht es quer durch Istrien nach Brestova, wo wir uns einschiffen nach Cres. Mit der Autof├Ąhre ist man in 30 Minuten dort.

Auf der Insel erklimmt die enge Stra├če den Gebirgskamm, der Cres von Nord nach S├╝d durchzieht und man folgt dann dem Gipfelverlauf und genie├čt die Aussichten.

Die letzten 15 km zum Camp Baldarin sind als enge einspurige Stra├če ausgef├╝hrt, wenn da jemand entgegen kommt, muss man sich arrangieren und auf Ausweich-Stellen einigen.

Der Campingplatz ist am Ende der Halbinsel in einem W├Ąldchen versteckt und umfasst einige Kilometer felsigen Bade-Strand. Wir finden ein sch├Ânes Pl├Ątzchen auf einer Lichtung im Pinien-Wald mit Blick auf’s Meer.

liebe Gr├╝├če – Marcel

Dienstag, 5.9. – Tag 5

Posted in Wohnmobil Kroatien 2017 by Marcel on 7. September 2017

Heute geht’s im Stau von der Halbinsel vor der Lagune von Venedig ├╝ber Land nach Triest, dann die letzten Kilometer bis zur Grenze ├╝ber Autobahn. Direkt 50m hinter der Grenze nach Slovenien rechts ab auf die Rastst├Ątte und dann hinten rechts abfahren auf die Landstrasse. Hier umgehen wir auf ca. 15km Landstra├če dir 15,-ÔéČ Maut in Slovenien und erreichen nach kurzer Fahrt Kroatien. Nach weiteren wenigen Kilometern sind wir schon am heutigen Tagesziel – dem Camping Kanegra Umag. Wirklich sch├Ân hier – wir genie├čen das erste Bad in der Adria.

liebe Gr├╝├če – Marcel